Skihochtour Silvretta

Skihochtouren in der Silvretta

Die Silvretta zählt als Grenzgebirge zwischen Tirol, Vorarlberg und der Schweiz zurecht zu den lohnendsten Gebieten, wenn es um Skihochtouren geht. Auf dieser fünftägigen Skihochtour lernst du die Silvretta von ihrer schönsten Seite kennen. Weite Gletscherbecken, leichte Grate, begehrte Gipfelziele und komfortable Hütten machen diese Tourentage zum Erlebnis. Damit der Genuss und die Sicherheit nicht zu kurz kommen wird diese Reise nur für maximal vier Teilnehmer angeboten.

  • Fünf Skitourentage im Hochgebirge mit Gletscherüberquerungen und leichten Gratanstiegen.

    Ort: Galtür im Paznauntal
    Teilnehmerzahl: 4 Personen
  • 1. Tag
    Treffpunkt um 10 Uhr in Galtür und gemeinsamer Aufstieg zur bestens bewirteten Jamtalhütte, 2.165m in ca. 3,5 Std. Nach einer Rast unternehmen wir noch eine kurze Eingehtour in Hüttennähe.
    Gehzeit: 5 Std. / ↑ 1.000 Hm
    Abfahrt: 0,5 Std. / ↓ 450 Hm

    2. Tag
    Nach dem Frühstück steigen wir durch das sanft ansteigende Jamtal zum weitläufigen Jamtalferner auf, der uns zum Jamjoch führt. Vom Joch erreichen wir bald das Skidepot und steigen die letzten Meter mit Steigeisen über leichtes Gelände zum Gipfel der Hinteren Jamspitze, 3.156m auf. Vom Gipfel haben wir einen schönen Ausblick auf die umliegenden Gipfel der Silvretta und auf das Bündnerland in der Schweiz. Es folgt eine Abfahrt in schönem Skigelände zurück zur Jamtalhütte.
    Gehzeit: 4 Std. / ↑ 1.050 Hm
    Abfahrt: 1 Std. / ↓ 1.050 Hm

    3. Tag
    Von der Hütte geht es dieses Mal auf dem westlichen Gletscherarm des Jamtalferner aufwärts, um die Obere Ochsenscharte zu erreichen. Von der Scharte geht es in Spitzkehren hinauf zum Skidepot. Mit Steigeisen und Pickel nehmen wir den kurzen, aber teilweise recht luftigen Grat zur Dreiländerspizte, 3.197m in Angriff. Gut gesichert gilt es dabei auf den letzten Metern zum Gipfel den 2. Schwierigkeitsgrad zu bewältigen. Am markanten Felsgipfel treffen Tirol, Vorarlberg und Graubünden aufeinander. Die Abfahrt hinunter zur gemütlichen Wiesbadener Hütte, 2.443m über den Vermuntgletscher bietet verschiedene Abfahrtsmöglichkeiten.
    Gehzeit: 5 Std. / ↑ 1.070 Hm
    Abfahrt: 1 Std. / ↓ 750 Hm

    4. Tag
    Mit dem Piz Buin, 3.312m steht heute das Highlight auf dem Programm. Von der Hütte geht es erst über Moränengelände zum flachen und weitläufigen Ochsentalergletscher, dem wir bis zur Buin Lücke folgen. Etwas oberhalb der Buin Lücke wechseln wir auf Steigeisen. Die letzten 200 Hm zum höchsten Punkt Vorarlbergs sind ein Wechsel aus Gehgelände und leichter Kletterei. Am Gipfel werden wir mit einem fantastischen Panorama belohnt. Die Abfahrt zurück zur Wiesbadener Hütte ist abwechslungsreich und besonders lohnend.
    Gehzeit: 4-5 Std. / ↑ 870 Hm
    Abfahrt: 1 Std. / ↓ 870 Hm

    5. Tag
    Zum Tourenabschluss geht es zurück in das Jamtal. Je nach Verhältnisse und Wetter besteigen wir dabei entweder die Haagspitze, 3.029m oder den Ochsenkopf, 3.057m. Beide Gipfel bieten im Anschluss sehr schöne Abfahrten zur Jamtalhütte, wo wir eine kurze Rast einlegen. Eine letzte lange Abfahrt bringt uns zurück nach Galtür. Verabschiedung am frühen Nachmittag und Heimreise.
    Gehzeit: 2-3 Std. / ↑ 600 Hm
    Abfahrt: 2 Std. / ↓ 1.450 Hm

    • Gute Kondition für Tagesetappen mit max. 1.100 Hm Aufstieg und 6 Std. Gesamtzeit
    • Gute Spitzkehrentechnik
    • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit mit Steigeisen
    • Flüssiges Skifahren bei wechselnden Schneeverhältnissen
  • Führungskosten:

    € 630,- pro Person
  • Inkludierte Leistungen:
    • Führung durch staatlich geprüften Berg- & Skiführer
    • Leihausrüstung (Klettergurt, Steigeisen, Pickel)
    • Alle Kosten für den Bergführer
    • Organisation der Unterkunft auf den Hütten
    Zusatzkosten:
    • Fahrtkosten (An- und Abreise) und Parkgebühr
    • 4x Übernachtung mit Halbpension auf den Hütten (ca. € 60,-/Übernachtung)
  • Treffpunkt
    Galtür (Paznauntal)
  • Teilnehmer
    4 Personen
  • Preis
    € 630,- pro Person

Buchen