Matterhorn

Matterhorn Hörnligrat

Das Matterhorn – DER Inbegriff des Berges und Traumziel für viele Bergsteiger. Nach einer Akklimatisationstour erfolgt die Besteigung des bekanntesten Berges der Alpen über den Hörnligrat.

  • Um die Tour auf das Matterhorn gut vorbereitet anzugehen, holst du dir bei der kleinen Breithornüberschreitung den letzten Schliff und passt dich gleichzeitig an die große Höhe an. Nach einem gemütlichen Zwischentag mit Hüttenzustieg geht es über den Hörnligrat auf den Gipfel des Matterhorns (4.478 m). Zwei anspruchsvolle Hochtouren mit Kletterpassagen bis zum 3. Schwierigkeitsgrad und Firnflanken bis 45 Grad.

    Ort: Zermatt
    Teilnehmerzahl: 1 Person
  • 1. Tag
    Treffpunkt um 13 Uhr beim Bahnhof in Zermatt. Nach einer Ausrüstungskontrolle geht es mit der Seilbahn zur Station Trockener Steg. Von dort ist es nur eine halbe Stunde zur netten Gandegghütte. Eine Nacht auf 3.028 m wirkt sich bereits positiv auf die Höhenanpassung aus.
    Gehzeit: 0,5 Std. / ↑ 100 Hm

    2. Tag
    Von der Hütte geht es in kürze zurück zur Bahn und mit dieser hinauf auf das Kleine Matterhorn (3.883 m). Von dort starten wir zur kleinen Breithornüberschreitung. Abwechslungsreiche Kletterei bringt uns auf den Hauptgipfel des Breithorns (4.164 m). Die Tour erfordert den Schwierigkeitsgrad 3+ im Fels und 45 Grad im Firn. Vom Gipfel des Breithorns geht es einfach retour zur Bahn, die uns zurück nach Zermatt bringt.
    Gehzeit: 5 Std. / ↑ 600 Hm  ↓ 600 Hm

    3. Tag
    Nach dem Mittagessen fahren wir mit der Bahn zum Schwarzsee und wandern gemütlich zur Hörnlihütte.
    Gehzeit: 2 Std. / ↑ 700 Hm

    4. Tag
    Heute ist der große Tag. Schon bald nach der Hütte zieht sich das Feld der Matterhornaspiranten am Hörnligrat auseinander. Spätestens ab dem Solvay-Biwak macht sich die Akklimatisierungstour am Breithorn bezahlt. Geht es bis zum Biwak noch recht einfach hoch, heißt es ab dort mehrfach ordentlich zupacken, bevor das Gelände unterhalb des Gipfels wieder flacher wird. Kurz darauf steht man an der Gipfelstatue und hat sein Traumziel erreicht! Nach einer Gipfelrast mit eindrucksvollen Aus- und Tiefblicken geht es über den gleichen Weg zurück zur Schwarzseebahn. Dabei ist noch einmal volle Konzentration und Kraft gefragt. Auf- und Abstiegszeit jeweils ca. 4-5 Std.
    Gehzeit: 8-10 Std. / ↑ 1.200 Hm  ↓ 1.900 Hm

    • Sehr gute Kondition für Touren mit 1.200 Hm Aufstieg und 10 Std. Gesamtgehzeit
    • Trittsicherheit im felsigen Gelände & Schwindelfreiheit
    • Hochtourenerfahrung und sicherer Umgang mit Steigeisen in Eis UND Fels
    • Sicheres und zügiges Klettern im Auf- und Abstieg im 3. Schwierigkeitsgrad mit Bergschuhen
  • Führungskosten:

    € 1.950,-
  • Inkludierte Leistungen:
    • Führung durch staatlich geprüften Berg- & Skiführer
    • Alle Kosten für den Bergführer
    • Organisation der Unterkünfte auf den Hütten
    Zusatzkosten:
    • Fahrtkosten (An- und Abreise)
    • Parkgebühr Täsch
    • Zugtransfer Täsch-Zermatt-Täsch
    • 2x Übernachtung mit Halbpension auf den Hütten
    • 1x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Bahnhof Zermatt
    • Seilbahnticket Kleines Matterhorn
    • Seilbahnticket Schwarzsee
  • Treffpunkt
    Zermatt
  • Teilnehmer
    1 Person
  • Preis
    € 1.950,-

Buchen