Chri Leitinger
11 Aug

Junge Alpinisten: Update Alpinklettern

 

Für Lisa und Vicky vom OEAV Projekt Junge Alpinisten: Team (www.alpenverein.at/jungealpinisten) fand das Update Alpinklettern schon vom 1. bis 4. August statt, da beide beim Haupttermin keine Zeit haben werden. Unser eigentliches Ziel wären ja die Dolomiten gewesen, aber das instabile Wetter, das sich schon den ganzen Sommer hinzieht, hat uns auf den Dachstein verschlagen.

 

Am ersten Tag ging es vormittags in den Klettergarten Türlspitz, wo wir uns noch einmal intensiv mit dem Thema mobile Sicherungsmittel und Standplatzbau beschäftigten. Da kurz nach Mittag noch nichts auf das angekündigte Gewitter hingedeutet hat, sind wir noch schnell in die Türlspitz SO-Verschneidung eingestiegen, um ein wenig mit den Friends und Keilen zu arbeiten.

 

Am Samstag wollten wir eigentlich eine längere Tour in der Dachstein Südwand klettern. Da die Wand aber nach den nächtlichen Regenfällen komplett nass war und auch das Wetter nicht 100%ig stabil vorhergesagt war, haben wir uns für den Kompaktpfeiler am Großen Koppenkarstein entschieden. Die Tour bietet rauhen, festen Fels und die Absicherung verlangt etwas an Eigeninitiative. Die Mädls sind die Tour souverän vorgestiegen, während ich hinten nach die mobilen Sicherungen beurteilt habe. Die anschließende Abseilerei war ein Kapitel für sich, aber zumindest seeehr lehrreich…

 

Für Sonntag waren schon am frühen Vormittag Gewitter prognostiziert. Also war wieder eine kürzere Tour gesucht, über die man notfalls schnell den Rückzug antreten kann. Die Entscheidung ist auf den Ostpfeiler der Türlspitze gefallen. Kein echter Kracher, aber die unteren Längen inklusive der Schlüssellänge sind doch recht lohnend. Nach der Tour gab es noch etwas Seiltechnik im AV Klettergarten, bis wir uns vor dem angekündigten Gewitter in Sicherheit bringen mussten.

 

Nebel und leichter Nieselregen ließen uns den letzten Tag im Klettergarten bei der Südwandhütte verbringen, wo wir uns mit verschiedensten Seil- und Rettungstechniken beschäftigten, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein.

 

Jetzt sind die beiden Mädls nicht nur klettertechnisch fit für den Saisonabschluss (auch wenn noch nicht ganz entschieden ist, wo es zum Trad-Klettern hingehen wird…)!

 

© chrileitinger.at 2013